Ein Jahr in Filmen

   

Ein Jahr in Filmen

Weihnachten ist vorbei, 2012 neigt sich langsam dem Ende zu. Da die Welt leider nicht untergegangen ist, bleiben uns auch die obligatorischen Jahresrückblicke nicht erspart. Ein wohl von unsichtbarer Macht und Hand geschriebenes Gesetz verlangt es anscheinend, alljährlich eine vielzahl Umlaut-Prominenter vor einer Kamera zu versammeln, damit sie dort das mediale Jahr Revue passieren lassen können. Da üben sich alle in beschwichtigender Lobhudelei und Nettigkeit, sodass man umschalten muss – nur um beim nächsten Trauerspiel dieser Art zu landen.

Nicht nur für Cineasten

Dass ein Jahresrückblick auch anders geht, beweist uns die junge Film-Cutterin Genrocks. Die hat sich, wie in den Jahren zuvor, abermals 300 (!) Kinofilme aus dem aktuellen Jahr geschnappt und daraus einen teilweise recht philosophischen Trailer geschnitten, dessen Sequenzen nahtlos ineinander übergehen und der die einzelnen Werke optisch wie inhaltlich spannend miteinander verknüpft. "Filmography 2012" ist der Rückblick auf ein tolles Kino-Jahr 2012, der direkt Lust macht, sich den ein oder anderen Streifen mal wieder anzusehen. Wer gar neues entdeckt hat und nicht weiß, welcher Film es sein könnte, der kann sich eine chronologisch sortierte Liste der Filme auf dem Blog von Genrocks ansehen. Viel Spaß und einen guten Rutsch!

Filmography 2012