Girls just wanna have Föhn!

   

Girls just wanna have Föhn!

Die 80er Jahren gelten als Zeiten des Aufschwungs - Auch in Sachen Haarstyling. Genau an dem aufgeföhnten Wirbel am Ansatz erkennt man jetzt, dass der 80s Looks wieder zurück ist. Und mit ihm das Volumen. Schluss mit schlunzigen Beachwaves, an-der-Luft-trocknen (oder so tun als ob) und Undone-Gehabe. Fluffig und voll – Die neuen Stylings dürfen und sollen gestylt aussehen. Und dafür muss mit Perfektionismus geföhnt werden. Aber keine Welle kann groß werden, ohne das Haar richtig vorzubereiten – Und: der knusprige Strähnen-Look ist nicht zurück, das stumpfe Haarspray-Film ist auch 1989 stecken geblieben. Also her mit der Föhnlotion! Was das ist? Eine leichte Milch, die ins Haar gespürt wird. Durch Wärme aktiviert, schützt sie das Haar und macht es gleichzeitig formbar und stabil. Dazu hat auch Wella-Stylist Eugene Souleiman bei der Show von Jeremy Scott FW 17 für seine Version eines David-Bowie-Looks gegriffen. Was dann noch fehlt? Ein lockeres Händchen und die richtige Attitüde natürlich. Der Aufschwung war ja nicht nur im Haar zu sehen.

    Der Look bei der Jeremy Scott Show FW 17, kreiert von Eugene Souleiman für Wella.
    Inspiriert von David Bowie: Der Style bei der Jeremy Scott FW 17 Show.
    Perfect Setting Föhnlotion, EIMI