Aus die Maus!

   

Aus die Maus!

Wer nach tierversuchsfreier Kosmetik sucht, der verliert sich schnell im Produkte-Jungel. Ein völlig Tierversuch-freies Produkt ist ein echter Exot: zwar gibt es bereits eine Auswahl, zum Beispiel von Catrice, NYX oder Treaclemoon, daneben stehen aber auch immer Produkte, die nicht dazugehören. Zwischen der richtigen und der falschen Entscheidung liegt also nur eine ganz schmale „Lianenbreite“.

Seit 2013 existiert in Europa bereits ein Gesetz, das Tierversuche und auch die Einfuhr von an Tieren getesteten Artikeln verbietet. Das gilt aber noch lange nicht für den Rest der Erde – sondern eben nur für 20 Prozent. In Japan und China sind solche Tests sogar nach wie vor Pflicht, bevor ein Produkt überhaupt gelauncht wird. Auch die Vergabe von Forschungsaufträgen europäischer Marken in „gesetz-freie“ Länder ist gar nicht so unwahrscheinlich. Die Suche nach wirklich „sauberer“ Kosmetik gestaltet sich oft als unübersichtlich, kompliziert und ist ein bisschen frustrierend.  Aber das können wir jetzt ändern!

Damit unsere Lieblingsprodukte zukünftig nicht nur attraktiver machen, sondern auch innerlich durch und durch schön sind, starten The Body Shop und die führende Tierschutzorganisation Cruelty Free eine neue Initiative: Bis 2020 wollen sie insgesamt 8 Millionen Unterschriften sammeln und den Vereinten Nationen vorlegen, um so ein weltweites Verbot für Tierversuche durchzusetzen. Und weil jede Unterschrift fast schon ein Tierleben wert ist, lohnt es sich, die Petition ganz schnell unter www.thebodyshop.com/ban-animal-testing oder in allen Filialen in Deutschland und Österreich zu unterstützen.